Mitgliedschaft

Kurse von Sukyo Mahikari

In den Zentren (Dojo) von Sukyo Mahikari werden überall auf der Welt dreitägige Kurse angeboten, um die Praxis der Kunst des Wahren Lichts zu erlernen. Sie sind offen für jeden ab 10 Jahre (Minderjährige benötigen das Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten).

In den dreitägigen Kursen werden Informationen gegeben über die universellen Prinzipien, die die göttliche Ebene, die Ebene der göttlichen Geistwesen, den astralen Bereich und die physische Ebene lenken. Außerdem erfährt der Teilnehmer etwas über den Einfluss der unsichtbaren geistigen Ebenen auf das Leben in der physischen Ebene und umgekehrt.

Nach dem Kurs sind die Teilnehmer Mitglieder von Sukyo Mahikari und empfangen ein heiliges Medaillon (Omitama), wodurch sie die Kunst des Wahren Lichts ausüben können. Bei dieser Kunst wird das Licht Gottes von der Handinnenfläche aus übermittelt, um Geist, Psyche und Körper geistig zu reinigen und zu revitalisieren.

Durch die Ausübung der Kunst des Wahren Lichts und viele spirituelle Erfahrungen entwickeln sich die Menschen weiter. In weiterführenden Kursen (Zweiter und Dritter Einführungskurs) werden tiefer gehende Einsichten über die universellen Prinzipien, die unsichtbare geistige Welt und Gottes Plan für die Menschheit vermittelt. 

Finanzielle Verpflichtungen für Mitglieder

Für alle Aktivitäten ist die Organisation auf freiwillige Spenden von Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern angewiesen. Es ist jeder Person selbst überlassen, ob sie eine Spende machen möchte oder nicht und in welcher Höhe. Entsprechend den geltenden Gesetzen jedes Landes können Mitgliedsbeiträge erhoben werden.

Die Zentren von Sukyo Mahikari

Lokale und nationale Zentren von Sukyo Mahikari sind Orte für geistiges Training. Hier finden die dreitägigen Kurse statt. Jeder kann diese Zentren besuchen, dort beten, Licht empfangen und mehr erfahren über den geistigen und praktischen Aspekt der Kunst des Wahren Lichts und die Lehren. Die dort stattfindenden Zeremonien sind für jeden offen.

Im Allgemeinen werden beim Erstbesuch eines Zentrums Erklärungen über die Kunst des Wahren Lichts gegeben. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Kunst keine Heilmethode ist, sondern eine spirituelle Praktik, um Geist, Psyche und Körper zu reinigen und zu unterstützen.

Die tägliche Praxis

Zusätzlich zur Praxis der Kunst des Wahren Lichts ermuntert Sukyo Mahikari die Menschen, sich in folgenden drei Tugenden zu üben: Dankbarkeit, Demut und Annahme des göttlichen Willens. Die Menschen werden ermutigt zu beten und eine positivere innere Haltung zu entwickeln, das Beste zu geben für das Wohl ihrer Familie und ihrer Mitmenschen.

Initiativen zum Schutz von Umwelt und Natur werden ebenfalls unterstützt und angeregt. Dazu zählen z.B.: Müllvermeidung, Recycling, respektvoller Umgang mit der Natur …

Diese Praktiken sind wichtig, da sie die Menschen unterstützen können, ein tieferes Mitgefühl, Liebe und Fürsorge für andere zu entwickeln. Das wiederum führt zu einem positiven Beitrag für das Wohl der Gesellschaft und der ganzen Welt.

Durch das Ausüben dieser Grundpraktiken können die Mitglieder Geist, Psyche und Körper revitalisieren und nach und nach geistig wachsen.

Austritt aus der Organisation

Jedes Mitglied kann jederzeit mit der Praxis der Kunst des Wahren Lichts aufhören und aus der Organisation Sukyo Mahikari austreten.

Zeremonien

Bei den monatlichen Zeremonien können sich Mitglieder und Gäste im Gebet vereinen und sich in den Willen Gottes einstimmen. Sie danken Gott für all seinen Segen, den sie täglich empfangen, und sie beten, dass der Aufbau einer friedlichen und harmonischen Zivilisation Wirklichkeit werden möge.

Veröffentlichungen

Zurzeit gibt es nur wenige, aus dem Japanischen übersetzte offizielle Veröffentlichungen von Sukyo Mahikari. Dazu zählen: Die Heiligen Worte (Goseigen), eine Sammlung der von Kōtama Okada (erster geistiger Leiter) empfangenen Offenbarungen; das Yokoshi Gebetbuch (Norigotoshu), verschiedene Lehren von Kōtama Okada und Keishu Okada (zweite geistige Leiterin); Schriften von Kōō Okada (dritter geistiger Leiter). Außerdem gibt es das monatlich erscheinende Lehrenheft und in englischer Sprache das Sukyo Mahikari International Journal. 

Es gibt auch einige Bücher, die in Sukyo Mahikari einführen und informieren. Die Inhalte und Meinungen in diesen Veröffentlichungen unterliegen der Verantwortung des Autors.